Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Sprachliche Kommunikationsfähigkeit

Der Arbeitgeber darf im Rahmen einer Bewerbung sehr gute Sprachkenntnisse fordern


Nachdem ein Arbeitgeber eines international agierenden Unternehmens aus der Branche der Systementwicklung eine Stelle für einen Softwareentwicklungsspezialisten ausgeschrieben hatte, in der er ausdrücklich „sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse“ forderte, meldete sich eine Bewerberin aus Russland. Ihre Bewerbung wurde allerdings abgelehnt, woraufhin sie eine Klage wegen Diskriminierung einreichte. Sie war der Ansicht, der Arbeitgeber diskriminiere sie aufgrund ihrer ethnischen Herkunft und war bestrebt, eine Entschädigungszahlung zu erhalten.

Das Landesarbeitsgericht Nürnberg (LAG) wies diese Klage allerdings zurück. Die Richter sind hierbei der Meinung, dass kein Verstoß des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) vorliege, da die Beherrschung von Sprachen in diesem Falle in der Tat notwendig sei (Az.: 2 Sa 171/11). Es sei das gutes Recht des Arbeitgebers gewesen, sprachliche Kompetenzen zu verlangen. Des Weiteren wurde im Rahmen der Anzeige auch auf die notwendigen fachlichen Qualifikationen hingewiesen.

Natürlich ist hierbei nicht ein Fall wie der andere. Und es lässt sich auch nicht grundsätzlich sagen, dass die Anforderung an sprachliche Fähigkeiten nicht unter eine Diskriminierung fällt. Sollte ein solches Stellenprofil geschaltet werden, so ist dies in seiner Gesamtheit zu prüfen. Sollte eine Stelle ausgeschrieben sein, aus der hervorgeht, dass man des Öfteren mit Kunden sprechen muss, Präsentationen halten soll oder Meetings anstehen, so darf der potenzielle Arbeitgeber gute bis sehr gute sprachliche Kenntnisse verlangen. Andernfalls ist jeder Fall einzeln zu prüfen. Im vorliegenden Fall entschieden die Richter jedoch zugunsten des Systementwicklungsunternehmens.

22.05.2012



Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Leipzig27.03. - 29.03.17Existenzgründungsseminaranmelden
Chemnitz03.04. - 05.04.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig29.05. - 31.05.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressum Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter