Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Investitionsabzugsbetrag

Investitionsabzugsbetrag kann auch „nachträglich" geltend gemacht werden


Damit vom Investitionsabzugsbetrag die steuerliche Wirkung zeitlich vorgezogen werden kann müssen, für Herstellung oder Anschaffung eines abnutzbaren beweglichen Wirtschaftsguts des betrieblichen Anlagevermögens (z.B. eine Maschine), bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Im Rahmen der Gewinnermittlung bzw. Steuererklärung kann dabei gewinnmindernd ein Abzugsbetrag von bis zu 40% der voraussichtlichen Anschaffungs-oder Herstellungskosten geltend gemacht werden. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass das fast ausschließlich betrieblich genutzte Wirtschaftsgut, welches aus aktueller Sicht erworben werden soll, in Anschaffungskosten und Funktion benannt werden kann. Aufgehoben wird der Investitionsabzugsbetrag jedoch rückwirkend, sollte in den nächsten drei Wirtschaftsjahren das Investitionsvorhaben nicht tatsächlich realisiert worden sein. (§7g Abs. 1 ff. EStG)

Der Bundesfinanzhof hat zu der Frage, bis zu welchem Zeitpunkt der Investitionsabzugsbetrag beantragt werden muss damit er noch berücksichtigt werden kann, in einem Urteil vom 8.Juni 2011 dazu Stellung genommen. Demnach wird das Wahlrecht zur Geltendmachung des Abzugsbetrags prinzipiell im Abzugsjahr der jeweiligen Steuererklärung ausgeübt. Nach Auffassung des Gerichts kann der Abzugsbetrag auch dann noch anerkannt werden, sollte die Steuererklärung verspätet abgegeben werden. Unter Umständen sogar dann, wenn im Zuge eines Einspruchsverfahren gegen einen Schätzungsbescheid, die Erklärung nachgereicht wird. Ebenfalls entschied das Gericht, wenn die Investitionsabsicht bei Abgabe der Steuererklärung, noch nicht ausreichend dargestellt worden ist, können die fehlenden Unterlagen im Nachgang ergänzt werden. Im Streitfall wurden fehlende Unterlagen im Klageverfahren eingereicht.

Hinweis: Was ist ein Investitionsabzugsbetrag und welche Vorteile bringt er den einzelnen Unternehmen?

Es handelt sich bei dem Investitionsabzugsbetrag um eine gewinnmindernde Rücklage für fast ausschließlich betrieblich genutzte Wirtschaftsgüter, die erst in der Zukunft angeschafft werden sollen. Somit können Unternehmen gewinnmindernde Rücklagen, für eine zukünftig geplante und finanziell größere Anschaffung oder Herstellung von Wirtschaftsgütern, vorverlagern. Auf diese Weise ergeben sich Liquiditätsvorteile, weil die Steuerbelastung im Jahr der Inanspruchnahme des Investitionsabzugsbetrages geringer ist. Allerdings ergeben sich Umsatzerhöhungen in späteren Jahren, wenn die Anschaffung getätigt wird und somit die Rücklage aufzulösen ist. Hierfür sollte im Vorfeld eine steuerliche Beratung in Anspruch genommen werden.

18.10.2011



Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Leipzig25.09. - 27.09.17Existenzgründungsseminaranmelden
Chemnitz16.10. - 18.10.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig13.11. - 15.11.17Existenzgründungsseminaranmelden
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter