Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Bewirtungskosten als Betriebsausgaben

Bei einer Bewirtung muss auf dem Beleg der konkrete Anlass vermerkt sein.

Insofern man Bewirtungskosten als Betriebsausgaben absetzen will, ist es hierfür wichtig – damit der Beleg anerkannt wird -, dass der konkrete Anlass auf dem Beleg vermerkt ist. Dies geht aus dem Urteil des FG Berlin-Brandenburg vom 11.05.2011 – 12 K 12209/10 hervor.

Im vorliegenden Fall hatte das Finanzamt die Bewirtungskosten, welche als Betriebsausgaben  geltend gemacht werden sollten, nicht anerkannt und den darauf entfallenden Vorsteuerabzug versagt. Die GmbH, welche als Klägerin auftrat, hatte Bewirtungsaufwendungen angesetzt mittels Belegen auf denen der Name der bewirteten Person versehen war. Außerdem erfolgte ein Hinweis über deren berufliche oder geschäftliche Tätigkeit.

Das Finanzgericht wies die Anerkennung der Belege und dementsprechend die damit verbundenen Kosten und dem Vorsteuerabzug ab.
Die Kosten welche für die Bewirtung von Personen aus geschäftlichen Zweck entstehen, dürfen aufgrund des §4 Abs. 5 Satz 1 Nr.2 Einkommensteuergesetz den Gewinn nur in Höhe von 80% (für das Jahr 2003) bzw. 70% (seit 2004) mindern. Dies sind die als angemessenen anzusehenden Aufwendungen nach der allgemeinen Verkehrsanschauung. Möglich wird dies nur, wenn die betriebliche Veranlassung und deren Höhe nachgewiesen wird. Hierzu ist es notwendig, das der Steuerpflichtige laut § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 Satz 2 EStG den Ort, den Tag, die teilnehmenden Personen sowie den Anlass der Bewirtung verbunden mit der Höhe der Aufwendungen schriftlich angibt.

Werden aus einem betrieblichen Anlass eigene Arbeitnehmer bewirtet, so ist hier in voller Höhe ein Abzug der Bewirtungsaufwendungen möglich. Für den vorliegenden Fall führen die Richter aus, das eine teilweise Berücksichtigung von Bewirtungskosten als Betriebsausgaben nur dann möglich sind, wenn die Personen aufgrund eines geschäftlichen Anlass bewirtet wurden und diese betrieblich veranlasst ist.

Da von der Klägerin weder etwas vorgetragen wurde oder sich aus den Akten keinerlei Hinweise ergeben, dass es sich hierbei um eine Bewirtung von Arbeitnehmern aus betrieblichen Anlass handelt, sahen die Richter den Abzug der Bewirtungskosten in der vollen Höhe nicht als gegeben.

Auch sei ein teilweiser Abzug der Kosten für die Bewirtung von anderen Personen aus geschäftlichen Gründen sei nicht gegeben, da die alleinige Nennung der Namen der teilnehmenden Personen und deren Funktion nicht ausreichend sei. Auf diese Art und Weise sei die konkrete betriebliche Veranlassung der Bewirtung, wie sie von Gesetzeswegen verlangt werde, nicht nachgewiesen werden.  

15.09.2011



Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Leipzig25.09. - 27.09.17Existenzgründungsseminaranmelden
Chemnitz16.10. - 18.10.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig13.11. - 15.11.17Existenzgründungsseminaranmelden
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter