Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Betriebsveranstaltung

Die Berechnung der 110 Euro Freigrenze bei einer Betriebsveranstaltung.


Bei einer Betriebsveranstaltung stellen die Zuwendungen des Arbeitgebers an die Arbeitnehmer keine sozial- oder lohnversicherungspflichtigen Arbeitslohn dar, insofern die Zuwendungen pro einzelnen Arbeitnehmer die Grenze von 110 Euro nicht übersteigen. Möglich hierbei sind maximal zwei Veranstaltungen pro Jahr.

Aufpassen sollte man hierbei, das sich die genannte Grenze von 110 Euro auf einen einzelnen Arbeitnehmer bezieht, so bedeutet dies, dass wenn der Arbeitnehmer einen Angehörigen mitnimmer die Grenze bei 55 Euro pro Person beträgt.

Nicht geklärt war bislang, wie der Anteil berechnet wird, wenn weniger Personen als geplant an der Veranstaltung teilnehmen.  Das Finanzgericht Düsseldorf hat in seinem Urteil (11 K 908/10 L)vom 17.Januar 2011 folgende Lösung entschieden welches am folgenden Beispiel deutlich wird:
Für eine Betriebsveranstaltung für 200 Teilnehmer (100 Arbeitnehmer mit einer Begleitperson) werden Kosten in Höhe von 5.000 € angesetzt. Für Getränke und Speisen ist eine Pauschale von 30€ pro tatsächlich teilnehmender Person festgesetzt. Aufgrund von schlechtem Wetter folgen aber nur 120 Personen (60 Arbeitnehmer mit Begleitung) der Einladung.

Das Gericht hat die Kosten wie folgt umgelegt: Die Kosten von 5.000€ wurden auf die geplante Teilnehmerzahl umgelegt, woraus 25 € pro Teilnehmer entfallen. Demnach ergeben sich für jeden Teilnehmer zusammen mit den Kosten für Getränke und Speisen insgesamt 55 €, woraufhin die Grenze von 110€ pro Arbeitnehmer mit einer Begleitperson nicht überschritten wurde.

Im vorliegenden Urteilsfall ist bei vereinzelten Arbeitnehmern Lohnsteuer angefallen, da sie mehr als eine Begleitperson mitgebracht haben. Hier hat der Arbeitgeber die Lohnsteuer mit 25% zzgl. Solidaritätszuschlag und eventuell anfallender Kirchensteuer übernommen. Gegen das Urteil wurde Revision beim Bundesfinanzhof eingelegt.

07.07.2011



Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Leipzig25.09. - 27.09.17Existenzgründungsseminaranmelden
Chemnitz16.10. - 18.10.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig13.11. - 15.11.17Existenzgründungsseminaranmelden
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter