Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Anerkennung elektronischer Rechnungen

Aufgrund von Änderungen am Umsatzsteuergesetz durch das Steuervereinfachungsgesetzes 2011 sollen ab dem 01.Juli 2011 der Wirtschaft hohe Bürokratiekosten in Milliardenhöhe erspart werden.

Erreicht werden soll dies durch die Reduzierung der Anforderungen an die elektronische Übermittlung von Rechnungen.

Ab dem 01.Juli 2011 sollen elektronische Rechnungen Papierrechnungen gleichgestellt werden. Bei einer elektronischen Rechnung handelt es sich um alle Rechnungen  die als PDF- oder Textdatei zum Beispiel per E-Mail oder mittels eine Datenträgers ausgetauscht werden. Hierzu gehören ebenfalls Rechnungen im elektronischen Format welche per Computer-Telefax oder einem Fax-Server übersendet werden. Voraussetzung für die Anerkennung einer elektronischen Rechnung ist jedoch das ein verlässlicher Prüfpfad zwischen Rechnung und Leistung hergestellt werden kann. Realisiert werden kann dies zum Beispiel durch einen manuellen Abgleich von Rechnungen mit anderen Geschäftsunterlagen wie zum Beispiel Lieferscheinen, Kaufverträgen oder Aufträgen oder systemgestützt im Rechnungswesen. 

Bislang war es so, dass die Echtheit und Unversehrtheit einer elektronischen Rechnung mittels eines digitalen Zertifikates belegt werden musste. Nur so konnten elektronische Rechnungen für steuerliche Zwecke genutzt werden.

Zu beachten gibt es jedoch, das ein Rechnungsempfänger der Erstellung einer elektronischen Rechnung wiedersprechen kann und somit im Zweifelsfall eine Papierrechnung verlangen darf.
Der Rechnungsempfänger soll jedoch künftig selbst entscheiden wie die Anforderungen an eine elektronische Rechnung zu erfüllen sind. 
Das die Gleichstellung der Rechnung jedoch nicht nur Vorteile mit sich bringt,  darauf weist der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller hin. Zwar ist es so das elektronische Rechnungen aufgrund der Änderung leichter für steuerliche Zwecke anerkannt werden, jedoch darf der Fiskus nun bei einer Umsatzsteuer-Nachschau nicht nur elektronische Rechnungen einsehen, sondern auch elektronische gespeicherte Bücher, Aufzeichnungen, Urkunden oder Geschäftspapiere.

14.06.2011



Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Leipzig24.07. - 26.07.17Existenzgründungsseminaranmelden
Chemnitz07.08. - 09.08.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig25.09. - 27.09.17Existenzgründungsseminaranmelden
Chemnitz16.10. - 18.10.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig13.11. - 15.11.17Existenzgründungsseminaranmelden
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressum Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter